Alopecia - Haarpigmentierung

Warum eine Haarpigmentierung für
Alopecia Patienten die Lösung sein kann

Alopecia - Haarpigmentierung

Warum eine Haarpigmentierung für
Alopecia Patienten die Lösung sein kann

Für wen kommt eine Haarpigmentierung in Frage?

Viele Menschen, speziell Männer, leiden unter Haarausfall. Die Industrie nutzt dies um immer mehr vielversprechende Shampoos, Tinkturen oder Tabletten auf den Markt zu werfen und mit bunten Fernsehsports zu bewerben. Faktisch helfen all diese „Wundermittel“ aber herzlich wenig. So bleibt für viele nur das ultimative Mittel, wenn es darum geht dem Haarausfall den Kampf anzusagen: Der Haartransplantation. Mittlerweile schafft eine Haarpigmentierung aber bereits Abhilfe - und das zu deutlich geringeren Kosten. Wenn sich also Tonsur oder Geheimratsecken andeuten, die Haarpigmentierung kann hier das Mittel zum Zweck sein.

Besonders gefragt bei krankheitsbedingtem Haarverlust

Haarpigmentierung-AlopeciaWährend klassischer Haarverlust in vielen Fällen der normale Lauf der Dinge sein kann gibt es vereinzelt auch schwerwiegendere Krankheitsbilder. In Deutschland sind immerhin circa 1,5 Millionen Menschen von einer Form des kreisrunden Haarausfalls (Alopecia Areata) betroffen. Bei diesen Patienten ist dann auch für eine Haartransplantation zu wenig Spenderhaar vorhanden. Hier kommt die Haarpigmentierung ins Spiel: Patienten der Alopecia Areata haben sehr selten eine Chance auf eine erfolgreiche Haartransplantation. Bisher blieb dann irgendwann nur der Griff zu Rasierer oder Toupet. Eine Haarpigmentierung kann dagegen auch bei dieser extremen Form des Haarverlustes für vielversprechende Ergebnisse sorgen. Da bei Alopecia Areata im Regelfall sehr große Teile der Haare ausfallen, muss der gesamte Kopf pigmentiert werden. Auch die Haarlinie wird von den Experten in einem solchem Fall nachgebildet. Doch im Gegensatz zu einer klassischen Haartransplantation, kann im Falle einer Haarpigmentierung zumindest ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis zugesagt werden. Immer mehr Alopecia Areata Patienten wenden sich mit Ihren Geschichten an erfahrene Experten der Haarpigmentierung.

Haarpigmentierung bei anderen Alpoecia Formen

Haare sind immerhin Ausdruck der Persönlichkeit, daher rät auch der Verein für von kreisrundem Haarausfall Betroffenen, Alopecia Areata Deutschland e.V., zu einer Haarpigmentierung (permanent Make-Up). https://kreisrunderhaarausfall.de/permanent-make-up/ Sie stellt einen Ausweg für die Menschen dar, der sowohl bezahlbar als auch erfolgsversprechend ist. Nicht zuletzt die Tatsache, dass die Alopecia Areata auch sprunghaft verlaufen kann, macht die Haarpigmentierung zur idealen Behandlung. Sollten die Haare an der betroffenen Stelle nachwachsen, verblasst das Pigment mit der Zeit. Für den Fall das weitere kahle Stellen auftreten, kann unkompliziert und schnell nachbehandelt werden.

Auch im Falle der Alopecia Totalis (kompletter Verlust der Kopfhaare) ist die Haarpigmentierung das ideale Mittel, um zumindest optisch zu einer vitalen Haarfülle zurückzukehren. Nicht selten wird die Haarpigmentierung von eben jenen Patienten in Anspruch genommen.

Sollten Sie also von einer Form der Alopecia betroffen sein, oder jemanden kennen dem es so geht: Eine Haarpigmentierung kann hier eine unkomplizierte und kostengünstige Lösung sein, zu einem neuen Lebensgefühl zu verhelfen. Für Fragen rund um das Thema, Erfahrungsberichte oder Feedback freuen wir uns von Ihnen zu hören.